Wegleitung zur Ausgeglichenheit

Barbara Schuler-Freimüller - dipl. Yogalehrerin SYV - dipl. Erwachsenenbildnerin HF
Albisstrasse 26 - 8915 Hausen am Albis - M: 079 229 47 72 - kontakt@seelentalk.ch

Stellenwert der Seele im Yoga

stellen der seele

Der Begriff Yoga vergleicht Ihre Gefühlszustände und Gemütsbewegungen - die Seele - als Fahrgast, die im Körper gleich einem Wagen fährt. Der Wagenlenker ist Ihr Denk- und Vorstellungsvermögen - der Verstand -, der die Pferde lenkt. Ihre Sinnesorgane: Nase, Zunge, Augen, Ohren und die Haut sowie Ihre Tatorgane: Beine, Arme, Mund, Anus und Genitalien stellen die Pferde dar, die den Wagen ziehen. Ihre Sinnes- und Tatorgane sollen gezügelt werden vom Verstand, der aufmerksam ihren Gemütsbewegungen zuhört.

So steht es in der Katha Upanishad. Diese gilt als die weltweit älteste, explizit vom Yoga handelnde Upanishad (Quellentext.) und enthält einige der fundamentalen Ideen, die jeder vorklassichen Yoga-Praxis zugrunde liegen.

Durch meine zwanzig jährige Erfahrung als Yogalehrerin ist der Unterricht fundiert und abwechslungsreich